Frankfurter Ethiknetzwerk

Vorstand Aktive Ehemalige

Die Projektleitung des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege

Dr. Thomas Brandecker

Thomas Brandecker

Curriculum Vitae
  • geb. am 07.10.1974 in Oberndorf am Neckar, Lkr. Rottweil, Land Baden-Württemberg.
  • >1981-1985 Besuch der Grundschule Oberndorf-Bochingen.
  • 1985-1994 Besuch des Gymnasiums Oberndorf, Abschluß mit Abitur.
  • 1994-1995 Zivildienst im Kreiskrankenhaus Rottweil.
  • 1995-1996 Besuch des Theologischen Vorseminars Ambrosianum in Ehingen / Donau. Erwerb des Großen Latinums und des Graecums.
  • 1996-2002 Studium der Katholischen Theologie und der Politikwissenschaften an den Universitäten Tübingen, Freiburg i. Ue. und Würzburg. Abschluß mit Diplom in Katholischer Theologie.
  • Von November 2002 bis März 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Moraltheologie der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Würzburg.
  • Von April 2008 bis Dezember 2009 Fertigstellung der Dissertation.
  • Von Januar 2010 bis Juni 2010 Regeneration und Vorbereitung auf das theologische Doktorexamen (Rigorosum)
  • Juni 2010 Promotion an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Würzburg.
  • Von Juli 2010 bis September 2010 Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen
  • Von Oktober 2010 bis April 2012 Pflegehelfer im Elisa-Seniorenstift, Aschaffenburg.
  • Von Mai 2012 bis Juni 2016 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Moraltheologie der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Würzburg.
Publikationen Monographien
  • Moraltheologie und Utilitarismus. Eine Auseinandersetzung mit Dieter Birnbacher, Münster 2011 (Dissertation)
Aufsätze
  • (zus. m. Stephan Ernst) Ist Ethik allein durch subjektive Interessen zu begründen? Ein Gespräch mit Norbert Hoerster aus theologisch-ethischer Sicht, in: Münchener theologische Zeitschrift 59 (2008) 2, 137-157.
  • (zus. m. Stephan Ernst) Beihilfe zum Suizid: Anfragen aus theologisch-ethischer Sicht, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 55 (2009) 3, 271-288.
  • Wodurch sind moralische Normen begründet? Der Ansatz Norbert Hoersters als Herausforderung für die christliche Ethik, in: Stimmen der Zeit 231 (2013) 3, 166-178.
  • Braucht die Gesellschaft eine theologische Ethik? Vier Thesen zu einer aktuellen Frage, in: Lebendiges Zeugnis 69 (2014) 2, 153-159.
  • Verhältnismäßigkeit gegenüber Tieren. Einige Konsequenzen des ethischen Ansatzes Peter Knauers in Grundfragen der Tierethik, in: Stephan Ernst, Gerhard Gäde (Hrsg.), Glaubensverantwortung in Theologie, Pastoral und Ethik (FS für Peter Knauer), Freiburg i. Br. u. a. 2015, 509-519.
Rezensionen
  • Peter Knauer, Handlungsnetze. Über das Grundprinzip der Ethik, Frankfurt a. M. 2002, in: Stimmen der Zeit 221 (2003) 6, 423-425.
  • Bernd Goebel / Gerhard Kruip (Hg.), Gentechnologie und die Zukunft der Menschenwürde, Münster 2003, in: Stimmen der Zeit 222 (2004) 4, 285 f.
  • Tagungsberichte
  • Netzwerk Moraltheologie – Bericht über die Tagung zum Thema "Braucht die Gesellschaft eine theologische Ethik?" (Würzburg, 22.-24. 02. 2013), in: Ethica 21 (2013) 4, 363.

_______________________________________________________

Dr. med Gisela Bockenheimer
-Lucius

Gisela Bockenheimer

Forschungsschwerpunkte:

Ethische Probleme des Lebensbeginns, der Reproduktionsmedizin und der Geburtshilfe, ethische Probleme in der Neurologie und der Gerontopsychiatrie, Autonomie und Patientenverfügung, Ethikberatung im Altenpflegeheim.

Curriculum Vitae
  • Geboren am 15.1.1946 in Worms - Rhein. Studium der Medizin in Frankfurt-Main, Würzburg und Mainz.
  • 1971 bis 1974: Ärztliche Tätigkeit im Stadtkrankenhaus Worms sowie im Diakonissenkrankenhaus Freiburg.
  • Promotion zum Dr. med. 1978.
  • 1978 bis 1994: Freie Mitarbeiterin beim Aufbau des Bereiches Ethik in der Medizin sowie der "Forschungsstelle Ethik und Recht in der Medizin" (Prof. Dr. med. E. Seidler, Prof. Dr. iur. Dr. h. c. A. Eser) in Freiburg i. Br. beteiligt.
  • Von 1989-2008 Redaktion und koordinierende Schriftleitung der Zeitschrift "Ethik in der Medizin", Organ der Akademie für Ethik in der Medizin e.V., Göttingen.
  • Von 1994 bis 1999 freie Mitarbeiterin im Zentrum für Ethik und Recht in der Medizin in Freiburg im Breisgau.
  • Seit Sommersemester 1997 Lehrbeauftragte für Ethik in der Medizin, seit 10/1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dr. Senckenbergischen Institut für Geschichte und Ethik der Medizin in Frankfurt am Main.
  • Seit 1998 stellvertretende Vorsitzende, seit 2006 Vorsitzende des „Frankfurter Forum Ethik in der Medizin“.
  • Seit 2008 im wissenschaftlichen Beirat „Türkisches Jahrbuch Studien zu Ethik und Recht der Medizin“.
  • 2008-2010 Mitglied und stellvertretende Vorsitzende der Zentralen Ethik-Kommission bei der Bundesärztekammer (ZEKO).
Preise
  • Hans Joachim Schwager Award for Clinical Ethics 2014
Publikationen

Monographien / Herausgeberschaft

  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ethikkomitee im Altenpflegeheim. Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption, Campus 2012
  • G. B.-L., J. Pantel, I. Ebsen, R. Müller, P. Hustedt, A. Diehm: Psychopharmakaversorgung im Altenpflegeheim. Frankfurt am Main 2006.
  • Die "Verwahrlosung" im Kindes- und Jugendalter. Materialien zur Begriffs- und Problemgeschichte. Diss. med. Freiburg/Breigau 1978.

Textbeiträge

  • Sauer, Timo; Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate (2014): Biographiearbeit in der Altenhilfe. Voraussetzung für individuelle Pflege oder Bedrohung der Privatheit? Kritische Anmerkungen der Ethik-Komitees des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege. In: Pflege und Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 19. Jg./H. 1, S. 82-85.
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela, Dansou, Renate, Sauer, Timo: Das Ethikkomitee im Altenheim (C 3300), in: Management Handbuch Pflege-Online, C Management(techniken) 40=11 (2013).
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ohne Angst vor Kritik, in: Das Altenheim 07/10, S. 20-23.
  • Bockenheimer-Lucius G, Bell A (2009) Diener vieler Herren? Ethische Herausforderungen an den Arzt. Festschrift für Helmut Siefert. LIT-Verlag, Berlin
  • Bockenheimer-Lucius G (2009) Nahrungsverweigerung - eine ethische Herausforderung für Ärzte und Pflegende. In: Bockenheimer-Lucius G, Bell A (Hg.) Diener vieler Herren? Ethische Herausforderungen an den Arzt. Festschrift für Helmut Siefert. LIT-Verlag, Berlin, 115-131
  • Bockenheimer-Lucius G (2009) Ethik-Komitee im Altenpflegeheim (EKA). In: Haker H, Bentele K, Moczynski W, Wanderer G (Hg.) Perspektiven der Medizinethik in der Klinikseelsorge. LIT-Verlag, Berlin, 327-349
  • Bockenheimer-Lucius G (2009) Ethics committees in senior care facilities. In: Moczynski W, Haker H, Bentele K (Hg.) Medical ethics in health care chaplaincy. LIT-Verlag, Berlin, 273-292
  • Bockenheimer-Lucius G, Bell A (2009) Vorwort. In: Bockenheimer-Lucius G, Bell A (Hg.) Diener vieler Herren? Ethische Herausforderungen an den Arzt. Festschrift für Helmut Siefert. LIT-Verlag, Berlin, 5-8
  • Bockenheimer-Lucius G, Sappa S (2009) Eine Untersuchung zum Bedarf an Ethikberatung in der stationären Altenpflege. In: Vollmann J, Schildmann J, Simon A (Hg.) Klinische Ethik. Aktuelle Entwicklungen in Theorie und Praxis. Campus Verlag, Frankfurt, New York, 107-124
  • G. B.-L., Petra Thorn, Christiane Wendehorst: Umwege zum eigenen Kind. Ethische und rechtliche Herausforderungen an die Reproduktionsmedizin 30 Jahre nach Louise Brown. Göttingen 2008.
  • Sondenernährung am Lebensende (Themenheft), in: Ethik in der Medizin 16, 3 (2004), S. 205-315.
  • Urban Wiesing in Verbindung mit G. B.-L., Eduard Seidler, Georg Marckmann: Diesseits von Hippokrates. 20 Jahre Beiträge zur Ethik in der Medizin. Stuttgart 2003.
  • Autonomie und Selbstbestimmung des Patienten. Theoretische und praktische Aspekte (Themenheft), in: Ethik in der Medizin 14, 3 (2002).
  • G. B.-L. und Hans-Konrat Wellmer: Zum Umgang mit der Leiche in der Medizin (Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse 23). Lübeck 2000. Forschung an embryonalen Stammzellen. Ethische und rechtliche Aspekte. Köln 2002.
  • G. B.-L. und Andrea Dörries: Medizinethik in den Medien (Themenheft), in: Ethik in der Medizin 12, 3 (2000), S. 121-193.
  • G. B.-L. und Stella Reiter-Theil: Unterrichtsmodelle zur Ethik in der Medizin und in den Heilberufen (Themenheft), in: Ethik in der Medizin 6 (1994), S. 59-114.
  • G. B.-L. und Eduard Seidler: Hirntod und Schwangerschaft. Dokumentation einer Diskussionsveranstaltung der Akademie für Ethik in der Medizin zum "Erlanger Fall" (Medizin in Recht und Ethik 28). Stuttgart 1993.

Aufsätze

  • G. B.-L., B. Wolf-Braun, T. Sauer: Das klinische Ethik-Komitee am Fachbereich und Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, in: Hessisches Ärzteblatt 70,2 (2009), S. 103-108.
  • G. B.-L., T. Sauer, F. Ochsendorf, I. Wiegratz, A. Stirn, Y. Toraman: Wenn der Partner an einer progredienten, potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung leidet - Fragen zur Entscheidungsfindung für eine In-vitro-Fertilisation im ICSI, in: Gisela Bockenheimer-Lucius, Petra Thorn, Christiane Wendehorst (Hrsg.): Umwege zum eigenen Kind. Ethische und rechtliche Herausforderungen an die Reproduktionsmedizin 30 Jahre nach Louise Brown. Göttingen 2008, S. 199-215.
  • Bemerkungen zur Gründung und ersten Amtsperiode des Klinischen Ethik-Komitees des Klinikums bzw. des Fachbereichs Medizin der Universität Frankfurt am Main, in: U. Benzenhöfer (Hrsg.): Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin mit Schwerpunkt Frankfurt am Main. Wetzlar 2008, S. 71-76.
  • Warum wir uns eine gesetzliche Regelung der Patientenverfügung wünschen müssen, in: Hessisches Ärzteblatt 68 (2007), S 495-499.
  • G. B.-L. Michael Peintinger (2003): Therapeutische Partnerschaft, in: Ethik in der Medizin 19 (2007), S. 234-235.
  • Wer bestimmt das "Wohl" eines Heimbewohners? In: Forschung Frankfurt 25,2 (2007), S. 107-110.
  • Behandlungsbegrenzung durch eine Patientenverfügung - im individuellen Fall auch mit Blick auf neue therapeutische Möglichkeiten, in: Ethik in der Medizin 19 (2007), S. 5-6.
  • G. B.-L., R. Müller, A. Diehm, I. Ebsen, B. Weber, P. Hustedt, E. Lang, J. Panel: Psychopharmakaversorgung im Altenpflegeheim - eine interdisziplinäre Untersuchung, in: Martin Teising (Hrsg.): Alt und psychisch krank. Stuttgart 2007, S. 390-400.
  • Zum Umgang mit dem menschlichen Leichnam in der Medizin, in: D. Groß, A. Esser, H. Knoblauch, B. Tag (Hrsg.): Tod und toter Körper. Kassel 2006, S. 159-178.
  • Die Bedeutung der ärztlichen Indikation bei Entscheidungen im Betreuungsfall, in: Betreuungsmanagement 2 (2006), S. 72-76.
  • Auf dem Weg zu einer Gefälligkeitsmedizin? In: Ethik in der Medizin 17 (2005), S. 5-6.
  • Schwere Kost für Verantwortliche. Ethische Aspekte der Nahrungsverweigerung, in: Neue Caritas 106 (2005), S. 17-19.
  • Wachkoma und Ethik, in: Ethik in der Medizin 17 (2005), S. 85-95.
  • Einstellung einer künstlichen Ernährung und kritische Anfragen an die Rechtsprechung, in: Ethik in der Medizin 17 (2005), S. 265-268.
  • Die Patientenverfügung - Wann ist sie verbindlich? Anmerkungen zur Neuregelung des Betreuungsrechts, in: Hessisches Ärzteblatt 66 (2005), S. 159-172.
  • Umstrittene Patientenverfügung, in: Betreuungsmanagement 1 (2005), S. 136-140.
  • Können wir aus dem Fall Terri Schiavo lernen? In: Hessisches Ärzteblatt 66 (2005), S. 557-560.
  • Entscheidungsfindung zwischen ärztlicher Aufgabe und prozeduralem Verfahren, in: Ethik in der Medizin 17 (2005), S. 149-151.
  • Nahrungs- und Flüssigkeitsverweigerung todkranker Patienten, in: Nutrition News 1, Mai (2004), S. 4-5.
  • Therapeutisches Klonen - Fluch oder Segen? In: Open Source. Das Innovationsmagazin für wissenschaftliche Mitarbeiter, Oktober/November 2004, S. 6-7.
  • Kaiserschnitt auf Wunsch. Selbstbestimmtheit in der Geburtshilfe, in: Gudrun Färber-Töller, Sascha Lüderitz, Bernhard Schmenk (Hrsg.): Medizinethik im Spannungsfeld. Studium, Profession, Gesellschaft. Aachen 2004, S. 92-107.
  • Ärzte haben nicht ohne Grund eingegriffen, in: Tagesanzeiger <Zürich> von 11.07.2003, S. 36.
  • Verwirrung und Unsicherheiten im Umgang mit der Patientenverfügung. Auswirkungen des BGH-Urteils von 17. März 2003 auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Hamm vom 1. Juli 2003, in: Ethik in der Medizin 15 (2003), S. 302-306.
  • Siamesische Zwillinge und die "Operation Hoffnung", in: Ethik in der Medizin 15 (2003), S. 226-228.
  • Anonyme Geburt, in: Die Geburt. Medizin - Literatur - Musik - Kunst. Bad Nauheim 2003, S. 29-36.
  • Medizinethik aktuell, in: Hessisches Ärzteblatt 64 (2003), S. 334-336.
  • Autonomie und Identität. Ethische Probleme um das Recht des Kindes auf Kenntnis seiner genetischen und sozialen Herkunft, in: Das Kind als Patient. Ethische Konflikte zwischen Autonomie und Fürsorge. Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin. Abstracts. Tutzing 2002, S. 10-11.
  • Induzierte Aborte - ein ethisches Dilemma. 98. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Leipzig, 18. - 21. September 2002, in: Kinder- und Jugendmedizin 2 (Abstracts) (2002), S. A 181.
  • Zwischen "natürlicher Geburt" und "Wunschsectio" - Zum Problem der Selbstbestimmtheit in der Geburtshilfe, in: Ethik in der Medizin 14 (2002), S. 186-200.
  • Wie prägt das Fernsehen unsere Vorstellungen von Krankheit und unsere Hoffnungen auf Heilung? Einige Aspekte zur medialen Darstellung am Beispiel der Stammzellen, in: Christiane Hauskeller (Hrsg.): Humane Stammzellen. Therapeutische Optionen, ökonomische Perspektiven, mediale Vermittlung. Lengerich 2002, S. 220-229.
  • Einheit in Zweiheit, in: Forschung Frankfurt 20, 3 (2002), S. 64-67.
  • Babyklappe und anonyme Geburt, in: Ethik in der Medizin 14 (2002), S. 20-27.
  • Fortpflanzungstechnologien und Embryonenforschung. Kritische Anmerkungen von Frauen und an Frauen, in: Gisela Bockenheimer-Lucius (Hrsg.): Forschung an embryonalen Stammzellen. Ethische und rechtliche Aspekte. Köln 2002, S. 106-121.
  • Zur Frage der Chancen der Operation bei einem Patienten, der Bluttransfusionen ablehnt, in: Ethik in der Medizin 13 (2001), S. 131-133.
  • G. B.-L., Hans-Konrat Wellmer und Rainer Mattern: Thematische Einführung mit 8 Thesen zur traumatomechanischen Untersuchung an Leichen, in: Gisela Bockenheimer-Lucius und Hans-Konrat Wellmer (Hrsg.): Zum Umgang mit der Leiche in der Medizin (Rechtsmedizinische Forschungsergebnisse 23). Lübeck 2000, S. 5-13.
  • Siamesische Zwillinge - trennen oder nicht? In: Ethik in der Medizin 12 (2000), S. 223-226.
  • Von der Geburtshilfe zur Reproduktionsmedizin. Erwartungen der Frauen, Selbstverständnis der Geburtshelfer. Abstract aus dem Kapitel: Jahrestagung 2000 der Akademie für Ethik in der Medizin e.V., Göttingen 5. - 7. Oktober 2000, Frankfurt/M. (S. 194 - 221), in: Ethik in der Medizin 12 (2000), S. 198.
  • G. B.-L. und Matthias Kettner: Zur Darstellung medizinethischer Probleme im Fernsehen. Vorarbeiten für eine Rekonstruktionsanalyse am Beispiel der Präimplantationsdiagnostik, in: Ethik in der Medizin 12 (2000), S. 154-170.
  • Präimplantationsdiagnostik - Anmerkungen zu einem ethisch umstrittenen Verfahren, in: Hessisches Ärzteblatt 61, 7 (2000), S. 263-268.
  • Anmerkungen im Vorfeld der Debatte: Diskussionsentwurf zu einer Richtlinie zur Präimplantationsdiagnostik, in: Ethik in der Medizin 12 (2000), S. 44-45.
  • Späte Abtreibung nach Pränataldiagnostik - offene Fragen, in: Ethik in der Medizin 11 (1999), S. 141-145.
  • Gibt es Kriterien für eine globale ärztliche Ethik? Verhandlungen des 52. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Nürnberg 8.-12.09.1998, in: Archives of Gynecology and Obstetrics 263, Suppl. 2 (1999), S. 534-537.
  • Ethische Probleme in der Palliativmedizin, in: Hessisches Ärzteblatt 60 (1999), S. 184-188.
  • Anfragen aus der Sicht der Medizinethik, in: Frühauf, Martin (Hrsg.): Humanes Heilen, inhumanes Sterben? Gratwanderungen der Intensivmedizin. 5. St. Georgener Symposion der Stiftung Hochschule St. Georgen. Frankfurt am Main 1999, S. 68-74.
  • Zum Stand der Diskussion um den Schwangerschaftsabbruch nach Pränataldiagnostik, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 54, 4 (1999), Sonderbeilage "Ethik in der Medizin" Nr. 67.
  • Wann ist der Mensch ein Mensch? Fragen zum Status des menschlichen Embryos, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 51, 10 (1996), S. 390-391, Editorial.
  • Organtransplantation aus medizinischer Sicht - Informationen, in: Wege zum Menschen 48, 4 (1996), S. 58-63.
  • Medicine goes Electronic. 1. Innovativer Medizinkongreß - Forum für die Zeitenwende in der Medizin, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 50, 10 (1995), S. 420-421, Rubrik "Ethik in der Medizin" Nr. 57.
  • Zur Problematik einer Konvention in Europa. Diskussionsstand zum "Entwurf einer Konvention zum Schutz der Menschenrechte und der Menschenwürde im Hinblick auf die Anwendung von Biologie und Medizin (Bioethik-Konvention)", in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 50, 4 (1995), S. 145-146, Rubrik "Ethik in der Medizin" Nr. 55.
  • Zum Stand der Diskussion eines Transplantationsgesetzes, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 50, 1 (1995), S. 19-21, Rubrik "Ethik in der Medizin" Nr. 54.
  • Die "Bioethik-Konvention". Entwicklung und gegenwärtiger Stand der Kontroverse, in: Ethik in der Medizin 7 (1995), S. 146-153.
  • Teaching and Training in Medical Ethics. Countries, Professions, Orientations, in: Zeitschrift für Medizinische Ethik 40 (1994), S. 29-32.
  • Teaching and Training in Medical Ethics. Countries, Professions, Orientations. Symposion der Akademie für Ethik in der Medizin und der European Association of Centres of medical Ethics, Bad Segeberg, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 49, 7 (1994), S. 232-233, Rubrik "Medizinische Ethik" Nr. 51.
  • 1. Unfreiwillige Kinderlosigkeit. Zahlen, Daten, Ursachen. 2. Die Versprechungen der Reproduktionsmedizin, in: Wacker, Bernd (Hrsg.): Adoptionen aus dem Ausland. Erfahrungen, Probleme, Perspektiven. Überarbeitete und erweiterte Neuauflage, Reinbek bei Hamburg 1994, S. 17-29.
  • "Akademie für Ethik in der Medizin e.V.", in: Deutsche Krankenpflegezeitschrift 46, 5 (1993), S. 330-333.
  • Anmerkungen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Neufassung des § 218 StGB, in: Ethik in der Medizin 5 (1993), S. 158-162.
  • Editorial (mit Eduard Seidler): Die Akademie für Ethik in der Medizin e.V., in: APIS, Zeitschrift für Politik, Ethik, Wissenschaft und Kultur im Gesundheitswesen 5 (1992), S. 95.
  • Editorial (mit Eduard Seidler): Ethik in der Reproduktionsmedizin, in: APIS, Zeitschrift für Politik, Ethik, Wissenschaft und Kultur im Gesundheitswesen 5 (1992), S. 5.
  • 1. Unfreiwillige Kinderlosigkeit. Zahlen, Daten, Ursachen. 2. Die Versprechungen der Reproduktionsmedizin, in: Wacker, Bernd (Hrsg.): Die letzte Chance? Adoptionen aus der Dritten Welt. Reinbeck bei Hamburg 1991, S. 17-28.
  • Zehn Jahre Beilage "Medizinische Ethik" im Ärzteblatt Baden-Württemberg, in: Sonderbeilage "Medizinische Ethik", Ärzteblatt Baden-Württemberg 46, 7 (1991).
  • Der "Embryo in vitro", in: Sonderbeilage "Medizinische Ethik", Ärzteblatt Baden-Württemberg 42, 7 (1987).
  • Medizinische Ethik als Thema der ärztlichen Fortbildung, in: Ärzteblatt Baden-Württemberg 39, 1 (1984), S. 11-14.
  • Aufklärung und ärztliches Gespräch, in: Sonderbeilage "Medizinische Ethik", Ärzteblatt Baden-Württemberg 38, 2 (1983).

_______________________________________________________

Valentin
Schnurrer
M.A.
Philosophie / Soziologie

Valentin Schnurrer

Arbeitsschwerpunkte:

Pflege- und Klinische Ethik, Ethik in der Altenpflege, Ethikberatung, Sozialwissenschaftliche Evaluationsforschung, Kompetenzentwicklung/-messung, Entscheiden in Unsicherheit, Wissens- und Organisationssoziologie.

Curriculum Vitae
  • geb. 1981, Kempten i. Allg.
  • 06/2000: Abitur am Gymnasium Immenstadt
  • 01/2001 – 11/2001: Zivildienst in der Individuellen Schwerstbehindertenbetreuung und in einem Pflegeheim in Augsburg und Freiburg
  • 04/2002 – 07/2010: Studium der Soziologie, Philosophie, Historischen Anthropologie und der Neueren und Neuesten Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Abschluss als Magister Artium der Philosophie und Soziologie
  • 2002 – 2015: diverse Tätigkeiten als (un)geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft in Lehre und Forschung am Institut für Soziologie der Uni Freiburg und als Werkvertragnehmer für das Amt für Statistik der Stadt Freiburg sowie für die Ökostation Freiburg
  • 12/2010 – 04/2013 Forschungsassistent (50%) im SNF-Projekt Between Over-Treatment and Under-Treatment. Ethical Problems of Micro-Allocation Taking Intensive and Geriatric Care as Examples. Quality Development in Medical and Nursing Care Through a Modular, Ethical Treatment Allocation Process (METAP) in Vulnerable Patient Groups am Fachbereich Medizin- und Gesundheitsethik der Universität Basel (Projektleitung: Prof. Dr. Stella Reiter-Theil, Prof. Dr. Hans Pargger)
  • 05/2013 – 04/2015 Forschungsreferent an der Evangelischen Hochschule Freiburg (Stabstelle des Rektorats, 50%)
  • seit 09/2015: freier wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Geschäftsführung des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege
Publikationen und Auszeichnungen

als Co-Autor

  • Albisser Schleger, H., Meyer-Zehnder, B., Tanner, S., Mertz, M., Schnurrer, V., Pargger, H., Reiter-Theil, S. (2014). Ethik in der klinischen Alltagsroutine - METAP, ein Model zur ethischen Entscheidungsfindung. Bioethica Forum, 7(1): 27-36.
  • Tanner, S., Albisser-Schleger, H., Meyer-Zehnder, B., Schnurrer, V., Reiter-Theil, S., Pargger, H. (2014). Klinische Alltagsethik - Unterstützung im Umgang mit moralischem Distress? Evaluation eines ethischen Entscheidungsfindungs-Modells für interprofessionelle klinische Teams. DOI 10.1007/s00063-013-0327-y. (OnlineFirst). Med Klin Intensivmed Notfmed, : IF: 0.410
  • Albisser-Schleger, H., Meyer-Zehnder, B., Tanner, S., Schnurrer, V., Pargger, H., Reiter-Theil, S. (2013). Eine maßgeschneiderte klinische Alltagsethik: METAP – ethisches Entscheidungsfindungsmodell für multiprofessionelle Teams. (nachgedruckt aus Krankenpflege, 5(13): 12-16). Pflegezeitschrift, 10(13): 586-589.
  • Tanner, S., Albisser-Schleger, H., Meyer-Zehnder, B., Schnurrer, V., Reiter-Theil, S. & Pargger, H. (2013). Ethik in der Intensivmedizin – METAP: Entscheidungs- Findung für die Ethik in der Intensivmedizin. Jahrbuch Ethik in der Intensiv-Medizin – 2012/2013" (S. 186-199). Lengerich: Pabst Scicence Publishers.

Textbeiträge

  • Sauer, Timo (2014) Zur Perspektivität der Wahrnehmung von Pflegenden und Ärzten. Empirische Daten und theoretische Überlegungen. In: Ethmed DOI: 10.1007/s00481-014-0291-y
  • Sauer, Timo; Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate (2014): Biographiearbeit in der Altenhilfe. Voraussetzung für individuelle Pflege oder Bedrohung der Privatheit? Kritische Anmerkungen der Ethik-Komitees des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege. In: Pflege und Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 19. Jg./H. 1, S. 82-85.
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela, Dansou, Renate, Sauer, Timo: Das Ethikkomitee im Altenheim (C 3300), in: Management Handbuch Pflege-Online, C Management(techniken) 40=11 (2013).
  • Sauer, Timo: Nichtschaden - non maleficence, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2 (2013), S. 2-5.
  • Sauer, Timo: Ethisch relevante Entscheidungskonflikte in der Medizin- und Pflegepraxis. Gemeinsam eine Lösung finden, in: Pflegezeitschrift 66 (2013), S. 590-593.
  • ICD-Therapie am Lebensende. Ethische Überlegungen zur Problematik der Deaktivierung implantierbarer Defibrillatoren, in: Pflegen Intensiv: 2/2013, S. 56-58
  • Sauer, Timo; May, Arnd T.; Bockenheimer-Lucius, Gisela: Ethikberatung in der Altenhilfe, in: Frewer, Andreas; Bruns, Florian; May, Arnd T. (Hrsg.): Ethikberatung in der Medizin, Berlin 2012, S. 151-165.
  • „Kritisches Nachfragen ist für Pflegende besonders wichtig“ (Interview mit Dr. Julia Schäfer), in: Pflegen Intensiv, 03/2012, S. 31-33.
  • Sauer, Timo: Klinische Ethikberatung in Krankenhaus und Altenpflegeeinrichtung, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2/2012, S. 2-5
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ethikkomitee im Altenpflegeheim. Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption, Campus 2012
  • Patientenverfügung, mutmaßlicher Wille und Einwilligungsfähigkeit – ethisch relevante Aspekte in der Pädiatrie, in: Kinderkrankenschwester, 30. Jg. (2011) Nr. 12305, S. 370-372.
  • Sauer, Timo: Assistierter Suizid – Bundesärztekammer: Beihilfe zur Selbsttötung ist verboten, in: die Schwester / der Pfleger, 07/11, S. 672-673.
  • Sauer, Timo; Bockenheimer-Lucius, Gisela: Grundsätze der BÄK: Beihilfe zur Selbsttötung nicht mehr kategorisch abgelehnt, in: die Schwester / der Pfleger, 50. Jg. 04/11, S. 362-364.
  • Germ, Corinna; Marienfeld, Sabine; Sauer, Timo; Flerchinger, Christa: Gemeinsam gegen Mangelernährung. Implementierung des Expertenstandards zur oralen Ernährung, in: die Schwester / der Pfleger 10/10, S. 1012-1016
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ohne Angst vor Kritik, in: Das Altenheim 07/10, S. 20-23.
  • Sauer, Timo: Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege. Ethikkomitees in der Altenpflege, in: die Schwester/derPfleger 05/10, S. 458-461.
  • Perspektivische Differenz – Verschiedene Blickwinkel von Pflege und Medizin, in: AG „Pflege“ und Ethik: Essen und Trinken im Alter. Mehr als nur Ernährung und Flüssigkeitsversorgung, Berlin 2010, S. 63-74.
  • Exkurs: Die Macht der Sprache, in: AG „Pflege“ und Ethik: Essen und Trinken im Alter. Mehr als nur Ernährung und Flüssigkeitsversorgung, Berlin 2010, S. 110-113.
  • Patientenverfügung. Das neue Gesetz in der Praxis, PflegenIntensiv, 4/2009: S. 34-36.
  • Sauer T, Bockenheimer-Lucius G (2009) Ethische und rechtliche Aspekte der gesetzlichen Regelung der Patientenverfügung. 3. Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts. Hessisches Ärzteblatt, 70: S. 719-723.
  • Klinische Ethik-Komitees. Ethikberatung vor Ort, in: PflegenIntensiv, 1/2009: S. 38-41.
  • G. B.-L., B. Wolf-Braun, T. Sauer: Das klinische Ethik-Komitee am Fachbereich und Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, in: Hessisches Ärzteblatt 70,2 (2009), S. 103-108.
  • Schadet oder hilft eine gesetzliche Regelung der Patientenverfügung? Bericht über eine Diskussionsveranstaltung in Frankfurt am Main am 21.06.2007, in: Udo Benzenhöfer (Hrsg.): Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin mit Schwerpunkt Frankfurt am Main (Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin 1). Wetzlar 2008, S. 77-88.
  • Gisela Bockenheimer-Lucius, Timo Sauer, Falk Ochsendorf, Inka Wiegratz, Aglaja Stirn, Yasar Toraman: Wenn der Partner an einer progredienten, potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung leidet - Fragen zur Entscheidungsfindung für eine In-vitro-Fertilisation mit ICSI, in: Gisela Bockenheimer-Lucius, Petra Thorn, Christiane Wendehorst: Umwege zum eigenen Kind. Ethische und rechtliche Herausforderungen an die Reproduktionsmedizin. 30 Jahre nach Louise Brown. Göttingen 2008, S. 199-215.
  • Zwischen Wert und Norm. Zur Auseinandersetzung zwischen Hilary Putman und Jürgen Habermas. Saarbrücken 2008.
  • Wer trifft eigentlich welche Entscheidung? Ethik-Komitees in der stationären Altenpflege, in: Dr. med. Mabuse 175 (2008), S. 46-48.
  • Grenzen der Intensivmedizin. Darf die Medizin alles, was sie kann? In: Die Schwester, der Pfleger 47,8 (2008), S. 694-698.
  • Andreas Brenner: Leben. Eine philosophische Untersuchung (Rezension), in: Ethik in der Medizin 20 (2008), S. 69-71.
  • Recht auf Selbstbestimmung. Patientenverfügung in der Praxis, in: Die Schwester, der Pfleger 47,6 (2008), S. 524-527.
  • Eine Leber für den Alkoholiker? In: Uni-Klinik aktuell 15,2 (2008), S. 11.
  • Klinische Ethik. Gründung einer interdisziplinären Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Ernährung, in: Uni-Klinik aktuell 15,1 (2008), S. 8.
  • Der Streit um die Patientenverfügung, in: UniReport, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 40 (2007), S. 8.
  • Helgard Kramer, Elke Sieger, Timo Sauer: Wehrmachtshelferinnen zwischen Paris und Krakau, in: Kramer, Helgard (Hrsg.): NS-Täter aus interdisziplinärer Perspektive. München 2006, S. 375-405
  • Dr. med. Eduard Wirths (1909-1945). SS-Sturmbannführer, Standortarzt von Auschwitz. Shoa.de 2005, zukunft-braucht-erinnerung.de

_______________________________________________________

Susanne Filbert
M.A.
Philosophie

Susanne Filbert

Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege

_______________________________________________________

Dr. Timo Sauer
M.A.
Philosophie

Timo Sauer
Krankenpfleger, Trainer für Ethikberatung im Gesundheitswesen (AEM)

Forschungsschwerpunkte:

Klinische Ethik, Medizin- und Pflegeethik, Angewandte Ethik, Anthropologische und moralphilosophische Grundlagen der Medizinethik.

Preise
  • 2015: Zweiter Wissenschaftspreis der Pflegezeitschrift
  • Hans Joachim Schwager Award for Clinical Ethics 2014
Curriculum Vitae
  • Geboren am 20.12.1971 in Baden-Baden.
  • 1990-1991 Zivildienst in verschiedenen Einrichtungen der stationären und ambulanten Altenpflege.
  • 1992-1995 Ausbildung zum Krankenpfleger in Berlin und Baden-Baden.
  • 1995-1996 Berufstätigkeit in der chirurgischen Abteilung der Stadtklinik Baden-Baden.
  • 1997-2005 Teilzeittätigkeit in der ambulanten Krankenpflege in Frankfurt am Main.
  • 1997-1999 Allgemeine Hochschulreife am Hessenkolleg Frankfurt am Main.
  • 2000-2005 Studium der Philosophie, Geschichte und Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und an der Université de Picardie Jules Vernes Amiens, Frankreich.
  • Seit 04/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Klinischen Ethik-Komitees des Fachbereichs und Universitätsklinikums.
  • Von 12/2007 bis 12/2009 Lehrbeauftrager für „Ethik in der Medizin“ im Rahmen des „Arbeitskreis Ethik in der Medizin“ an der Universität Ulm.
  • Seit 01/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Senckenbergischen Institut für Geschichte und Ethik der Medizin im Rahmen eines Drittmittelprojektes. 01/2008 Beginn der Promotion "Klinische Ethik in interdisziplinärer Perspektive".
  • 12/2011 Promotion zum Dr. rer. med. mit einer Arbeit mit dem Titel „Zur Perspektivität der Wahrnehmung von Pflegenden und Ärzten. Empirische Daten und theoretische Überlegungen zur klinischen Ethik in einer Universitätsklinik“
  • Seit 01/2015 Trainer für Ethikberatung im Gesundheitswesen (AEM)
Publikationen

Monographien / Herausgeberschaft

  • Mersmann, Jan; Sauer, Timo; Weiske, Katja, Wolf-Braun, Barbara: Handreichung zum Vorgehen bei erwachsenen Patientinnen und Patienten mit schwerster Hirnschädigung bei zu erwartendem Hirntod und Organspendewunsch, in: Anästhesie & Intensivmedizin 2018, 59:90-98.
  • Sauer, Timo: Privatheit und Regulation in der Altenpflege, in: Sauer, Timo; Schnurrer, Valentin; Bockenheimer-Lucius, Gisela (Hrsg.): Zwischen Akutklinik, Pflegeheim und Psychiatrie. Beiträge zur angewandten Ethik im Gesundheitswesen, 2018, S. 159-174.
  • Sauer, Timo; Weiske, Katja; Wolf-Braun, Barbara: Ethikbeauftragte in Hessischen Kliniken, In: Sauer, Timo; Schnurrer, Valentin; Bockenheimer-Lucius, Gisela (Hrsg.): Zwischen Akutklinik, Pflegeheim und Psychiatrie. Beiträge zur angewandten Ethik im Gesundheitswesen, 2018, S. 123-134.
  • Sauer, Timo: Ethikbeauftragte in hessischen Kliniken, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2/2017, S. 7-12.
  • Weiske, Katja; Sauer, Timo; Bals-Pratsch, Monika (2017): PID in Deutschland: Die Instanz der Ethikkommissionen – Betrachtung aus ethischer Perspektive, in: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 14 (3), S. 107-112.
  • Sauer, Timo: Patientenorientierte Indikation, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 1/2016, S.18-21.
  • Sauer, Timo; Weiske, Katja; Wolf-Braun, Barbara: Ethikbeauftragte in den hessischen Kliniken, in: Hessisches Ärzteblatt 10/2016, S. 588-590.
  • Sauer, Timo: Das Frankfurter Netzwerk „Ethik in der Altenpflege“, in: Coors, Michael; Simon, Alfred; Stiemerling, Mark (Hg.): Ethikberatung in Pflege und ambulanter Versorgung. Modelle und theoretische Grundlagen, Lage 2015, S. 114-126.
  • Weiske, Katja; Sauer, Timo: Eine Ethikberatung aus der Neonatologie, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2/2015, S. 22-25.
  • Sauer, Timo; Weiske, Katja: Zwischen Hi-Tech-Medizin und Therapieverzicht, in: Pflegezeitschrift 68 (2015), S. 682-685.
  • Sauer, Timo: Die formale Ebene verlassen. Ethisch relevante Entscheidungen am Lebensende: Die Frage der Indikation, in: Pflegezeitschrift 10/2014, S. 624-627.
  • Weiske, Katja; Sauer, Timo: Pflegende im Zwiespalt. Die ethische Problematik der Konditionierung von Organspendern. In: Pflegezeitschrift 12/2014, 752-55.
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ethikkomitee im Altenpflegeheim. Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption, Campus 2012
  • Sauer, Timo; May, Arnd T.: Ethik in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, Berlin 2011
  • Zwischen Wert und Norm. Zur Auseinandersetzung zwischen Hilary Putnam und Jürgen Habermas. Saarbrücken 2008.

Textbeiträge

  • Sauer, Timo (2014) Zur Perspektivität der Wahrnehmung von Pflegenden und Ärzten. Empirische Daten und theoretische Überlegungen. In: Ethmed DOI: 10.1007/s00481-014-0291-y
  • Sauer, Timo; Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate (2014): Biographiearbeit in der Altenhilfe. Voraussetzung für individuelle Pflege oder Bedrohung der Privatheit? Kritische Anmerkungen der Ethik-Komitees des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege. In: Pflege und Gesellschaft. Zeitschrift für Pflegewissenschaft, 19. Jg./H. 1, S. 82-85.
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela, Dansou, Renate, Sauer, Timo: Das Ethikkomitee im Altenheim (C 3300), in: Management Handbuch Pflege-Online, C Management(techniken) 40=11 (2013).
  • Sauer, Timo: Nichtschaden - non maleficence, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2 (2013), S. 2-5.
  • Sauer, Timo: Ethisch relevante Entscheidungskonflikte in der Medizin- und Pflegepraxis. Gemeinsam eine Lösung finden, in: Pflegezeitschrift 66 (2013), S. 590-593.
  • ICD-Therapie am Lebensende. Ethische Überlegungen zur Problematik der Deaktivierung implantierbarer Defibrillatoren, in: Pflegen Intensiv: 2/2013, S. 56-58
  • Sauer, Timo; May, Arnd T.; Bockenheimer-Lucius, Gisela: Ethikberatung in der Altenhilfe, in: Frewer, Andreas; Bruns, Florian; May, Arnd T. (Hrsg.): Ethikberatung in der Medizin, Berlin 2012, S. 151-165.
  • „Kritisches Nachfragen ist für Pflegende besonders wichtig“ (Interview mit Dr. Julia Schäfer), in: Pflegen Intensiv, 03/2012, S. 31-33.
  • Sauer, Timo: Klinische Ethikberatung in Krankenhaus und Altenpflegeeinrichtung, in: Ludwigshafener Ethische Rundschau 2/2012, S. 2-5
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ethikkomitee im Altenpflegeheim. Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption, Campus 2012
  • Patientenverfügung, mutmaßlicher Wille und Einwilligungsfähigkeit – ethisch relevante Aspekte in der Pädiatrie, in: Kinderkrankenschwester, 30. Jg. (2011) Nr. 12305, S. 370-372.
  • Sauer, Timo: Assistierter Suizid – Bundesärztekammer: Beihilfe zur Selbsttötung ist verboten, in: die Schwester / der Pfleger, 07/11, S. 672-673.
  • Sauer, Timo; Bockenheimer-Lucius, Gisela: Grundsätze der BÄK: Beihilfe zur Selbsttötung nicht mehr kategorisch abgelehnt, in: die Schwester / der Pfleger, 50. Jg. 04/11, S. 362-364.
  • Germ, Corinna; Marienfeld, Sabine; Sauer, Timo; Flerchinger, Christa: Gemeinsam gegen Mangelernährung. Implementierung des Expertenstandards zur oralen Ernährung, in: die Schwester / der Pfleger 10/10, S. 1012-1016
  • Bockenheimer-Lucius, Gisela; Dansou, Renate; Sauer, Timo: Ohne Angst vor Kritik, in: Das Altenheim 07/10, S. 20-23.
  • Sauer, Timo: Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege. Ethikkomitees in der Altenpflege, in: die Schwester/derPfleger 05/10, S. 458-461.
  • Perspektivische Differenz – Verschiedene Blickwinkel von Pflege und Medizin, in: AG „Pflege“ und Ethik: Essen und Trinken im Alter. Mehr als nur Ernährung und Flüssigkeitsversorgung, Berlin 2010, S. 63-74.
  • Exkurs: Die Macht der Sprache, in: AG „Pflege“ und Ethik: Essen und Trinken im Alter. Mehr als nur Ernährung und Flüssigkeitsversorgung, Berlin 2010, S. 110-113.
  • Patientenverfügung. Das neue Gesetz in der Praxis, PflegenIntensiv, 4/2009: S. 34-36.
  • Sauer T, Bockenheimer-Lucius G (2009) Ethische und rechtliche Aspekte der gesetzlichen Regelung der Patientenverfügung. 3. Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts. Hessisches Ärzteblatt, 70: S. 719-723.
  • Klinische Ethik-Komitees. Ethikberatung vor Ort, in: PflegenIntensiv, 1/2009: S. 38-41.
  • G. B.-L., B. Wolf-Braun, T. Sauer: Das klinische Ethik-Komitee am Fachbereich und Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, in: Hessisches Ärzteblatt 70,2 (2009), S. 103-108.
  • Schadet oder hilft eine gesetzliche Regelung der Patientenverfügung? Bericht über eine Diskussionsveranstaltung in Frankfurt am Main am 21.06.2007, in: Udo Benzenhöfer (Hrsg.): Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin mit Schwerpunkt Frankfurt am Main (Frankfurter Studien zur Geschichte und Ethik der Medizin 1). Wetzlar 2008, S. 77-88.
  • Gisela Bockenheimer-Lucius, Timo Sauer, Falk Ochsendorf, Inka Wiegratz, Aglaja Stirn, Yasar Toraman: Wenn der Partner an einer progredienten, potenziell lebensbedrohlichen Erkrankung leidet - Fragen zur Entscheidungsfindung für eine In-vitro-Fertilisation mit ICSI, in: Gisela Bockenheimer-Lucius, Petra Thorn, Christiane Wendehorst: Umwege zum eigenen Kind. Ethische und rechtliche Herausforderungen an die Reproduktionsmedizin. 30 Jahre nach Louise Brown. Göttingen 2008, S. 199-215.
  • Zwischen Wert und Norm. Zur Auseinandersetzung zwischen Hilary Putman und Jürgen Habermas. Saarbrücken 2008.
  • Wer trifft eigentlich welche Entscheidung? Ethik-Komitees in der stationären Altenpflege, in: Dr. med. Mabuse 175 (2008), S. 46-48.
  • Grenzen der Intensivmedizin. Darf die Medizin alles, was sie kann? In: Die Schwester, der Pfleger 47,8 (2008), S. 694-698.
  • Andreas Brenner: Leben. Eine philosophische Untersuchung (Rezension), in: Ethik in der Medizin 20 (2008), S. 69-71.
  • Recht auf Selbstbestimmung. Patientenverfügung in der Praxis, in: Die Schwester, der Pfleger 47,6 (2008), S. 524-527.
  • Eine Leber für den Alkoholiker? In: Uni-Klinik aktuell 15,2 (2008), S. 11.
  • Klinische Ethik. Gründung einer interdisziplinären Arbeitsgruppe zum Thema künstliche Ernährung, in: Uni-Klinik aktuell 15,1 (2008), S. 8.
  • Der Streit um die Patientenverfügung, in: UniReport, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 40 (2007), S. 8.
  • Helgard Kramer, Elke Sieger, Timo Sauer: Wehrmachtshelferinnen zwischen Paris und Krakau, in: Kramer, Helgard (Hrsg.): NS-Täter aus interdisziplinärer Perspektive. München 2006, S. 375-405
  • Dr. med. Eduard Wirths (1909-1945). SS-Sturmbannführer, Standortarzt von Auschwitz. Shoa.de 2005, zukunft-braucht-erinnerung.de

_______________________________________________________